Aktuelles


 

Rohbau Arbeiten August 2018

Rohbau Arbeiten August 2018

Rohbau Arbeiten Juli 2018

Rohbau Arbeiten Juni 2018

Rohbau Arbeiten April 2018

Rohbau Arbeiten Februar 2018

Rohbau Arbeiten Dezember 2017

Erdarbeiten November/Dezember 2017

Erdarbeiten November/Dezember 2017

Erdarbeiten September/Oktober 2017

Erdarbeiten September/Oktober 2017

Erdarbeiten September/Oktober 2017

 


Stadtteil und Lage


Uferweg am Teltowkanal

 

Das Neubauprojekt JULY VIER befindet sich innerhalb des Denkmalensembles der ehemaligen Telefunkenwerke am Platz des 4. Juli 20 im Ortsteil Lichterfelde des Bezirks Steglitz-Zehlendorf. Am südlichen Rand des ältesten Berliner Villenviertels entstand in den vergangenen 15 Jahren mit dem Umbau der historischen Werksgebäude ein modernes Wohnquartier mit einer einzigartigen architektonischen Ausstrahlung. Die im Vergleich zur Innenstadt geringere Bebauungsdichte, die Seen, Parkanlagen und Waldflächen zeichnen seit jeher den Süd-Westen Berlins als attraktiven Wohnstandort aus. Vis à vis des Wohnbauprojekts JULY VIER erstrecken sich der ca. 450 m x 60 m große Platz des 4. Juli und der als Gartendenkmal geschützte Parkfriedhof.

Die Ortsteilzentren Zehlendorf und Lichterfelde West erreicht man in wenigen Minuten mit dem Bus, dem Fahrrad oder Pkw. Neben stilvollen Restaurants findet man hier eine große Vielfalt ansprechender Geschäfte. Für die schnellen Einkäufe des täglichen Bedarfs hat man in 250 m Entfernung von JULY VIER die Wahl zwischen einem Supermarkt und einem Discounter. Von dem Wohnviertel verkehren drei Buslinien zu den S-Bahnhöfen Zehlendorf oder Lichterfelde West (S1) und zum S-Bahnhof Osdorfer Straße (S25). Die Fahrzeit beträgt jeweils 9 Minuten. Mit der S-Bahn gelangt man zügig per Direktverbindung in die Berliner City oder nach Potsdam. Den Kurfürstendamm und die City-West erreicht man mit dem Pkw in ca. 20 Minuten. Des Weiteren existiert eine direkte Busverbindung zum U- und S-Bahnhof Rathaus Steglitz.


Weithin sichtbar – der Uhrentum

 Lichtstimmung am Nachmittag im Parkfriedhof

Heinrich-Laehr-Park

S-Bahnhof Lichterfelde West

Spielplatz im Wohnquartier

Das Bebauungskonzept


Die architektonische Planung und Gestaltung des Neubaus erfolgten unter Berücksichtigung Umgebungsbebauung in einer auf die denkmalgeschützten Nachbargebäude abgestimmten modernen Formensprache. Neben 20 Etagenwohnungen werden zwei Maisonette-Wohnungen errichtet. Eine Baugenehmigung für das Wohnbauprojekt liegt vor. Der Entwurf des renommierten Architekturbüros Ulrich Borgert Braun & Schlockermann sieht für das oberste Geschoss ein sogenanntes Staffelgeschoss vor. Die vier Dachgeschosswohnungen verfügen über jeweils nach zwei Seiten ausgerichtete Terrassenflächen. Die darunterliegenden drei Geschosse erhalten großzügige Balkone bzw. Terrassen.

Im westlichen Anschlussbereich des Grundstücks bildet das benachbarte Wohnensemble der ehemaligen Telefunkenwerke einen attraktiven baulichen Rahmen für eine großzügige, gärtnerisch gestaltete Freifläche. Im südlichen Bereich des Grundstücks gelangt man in die unterirdische Tiefgarage. Von den optional verfügbaren 18 Pkw-Stellplätzen sind die Wohnungen mit dem Aufzug direkt zu erreichen.

 Etagen- und Dachgeschosswohnungen mit großen Balkonen bzw. Terrassen

Erdgeschosswohnungen mit Terrassen und begrünten Vorgärten

Visualisierung Wohngebäude, ruhige Hofanlage, Wohnungen in Süd-/Westausrichtung


 

Die Wohnungen


Visualisierung: großzügige Wohnbereiche mit guter Belichtung und schönen Sichtachsen

Visualisierung Masterbad, HWR, Duschbad (Ansicht als Schnitt)

 

Die Grundrisse der Wohnungen orientieren sich an den heutigen Wohnbedürfnissen und bieten großzügige Wohn-/Essbereiche sowie vielseitig nutzbare Zimmer. Je nach Größe verfügen die Wohnungen über zwei Bäder und über einen Hauswirtschafts- bzw. einen Abstellraum. Alle Wohnungen haben für eine gute Belichtung mehrteilige, moderne Holzfenster in überwiegend bodentiefer Ausführung. Die Erdgeschosswohnungen erhalten elektrisch angetriebene Rollläden. Flure, Dielen und Zimmer erhalten ein Mehrschicht-Echtholzparkett. Die lichte Wohnraumhöhe beträgt im Erdgeschoss sowie dem ersten und zweiten Obergeschoss ca. 2,80 m. Im Bereich des Dachgeschosses beträgt diese ca. 3,00 m. Sämtliche Wohnräume werden mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Insgesamt wird die Ausstattung der Bäder mit bodengleichen Duschen, attraktiven Sanitärobjekten und einer ansprechenden Auswahl an Fliesen gehobenen ästhetischen Bedürfnissen gerecht. Die Wärmeversorgung erfolgt energieeffizient mittels Fernwärme.

Der Kauf der Eigentumswohnungen ist für die Erwerber provisionsfrei. Die Wohnungen werden voraussichtlich im Jahr 2019 fertig gestellt und ihren neuen Besitzern übergeben.

 

Visualisierung Wohn-/Esszimmer mit großen Fensterfronten und Balkon- bzw. Terrassenzugang

Beispielgrundrisse


Kontakt


Sie haben noch weitere Fragen oder möchten mit uns direkt in Kontakt treten?

[contact-form-7 id="" title=""]

ARVAND Immobilien GmbH

Bleibtreustraße 49
10623 Berlin

Telefon: 030 81 031 967
E-Mail: info@arvand.de

Website: www.arvand.de

Impressum
Datenschutz

Projektbeteiligte


Ansprechpartner Verkauf
ARVAND Immobilien GmbH
Bleibtreustraße 49
10623 Berlin
Fon: 030 81 031 967
E-Mail: info@arvand.de
www.arvand.de

 

Bauherr
MS Development GmbH
Helmholtzstraße 2-9
10587 Berlin
www.ms-development-berlin.de

 

Planung und Bauleitung
UBBS Ulrich Borgert Braun &
Schlockermann Architekten GmbH
Helmholtzstraße 2-9
10587 Berlin
www.tlbs-architekten.de

 

Notar
Notariat Schütze I Schmieder
Dr. Heike Schmieder
Meinekestraße 27
10719 Berlin
www.schuetze-schmieder.de